+49 (0)211-86721 0 Enable JavaScript to view protected content.
Menü
Online-Seminar (WEB 888)

Schätzung der Besteuerungsgrundlagen in bargeldintensiven Betrieben - ONLINE-SEMINAR

  • Datum : Fr, 09. Oktober 2020
  • Uhrzeit: 10:00 - 13:00 Uhr
  • Seminarort: Online

Inklusive umfangreicher Arbeitsunterlagen.

225 € zzgl. gesetzl. USt
Teilnehmer-Gebühr

150 € zzgl. gesetzl. USt
für Teilnehmer unserer Steuerberater-Arbeitskreise, sowie deren Partner und Mitarbeiter

Teilnahme für: Berufsträger und Mitarbeiter

Schätzung der Besteuerungsgrundlagen in bargeldintensiven Betrieben - ONLINE-SEMINAR

Die jüngere Rechtsprechung des BFH hat dafür geführt, dass Finanzämter, Finanzgerichte und Angehörige steuerberatender Berufe sich intensiver als bisher mit Schätzungen auseinandersetzen müssen. Angefangen von der Schätzungsbefugnis über die Auswahl einer geeigneten Schätzungsmethode bis hin zu deren methodisch und rechnerisch zutreffenden Anwendung. Dazu gehört auch die Vorstellung einer umfassenden Corona-Dokumentation mit der die Besonderheiten des Jahres 2020 dargelegt werden können.

Im Seminar erhalten Sie einen fundierten Überblick über die anzuwendende Schätzungssystematik.  Dabei zeigt der Referent auch auf, welche freiwilligen Aufzeichnungen die Richtigkeit der aufgezeichneten Betriebseinnahmen untermauern können.

Seminarinhalt u.a.:

  1. Schätzungsanlässe (u.a. §§ 158, 162 AO)
  2. Schätzung dem Grunde nach bei formell ordnungsmäßigen Büchern und Aufzeichnungen!?
  3. Schätzung dem Grunde nach bei formell nicht ordnungsmäßigen Büchern und Aufzeichnungen
  4. Gewichtung der Mängel im Einzelfall
  5. Schätzungshöhe, Methoden und deren Rang aus Sicht des BFH (Drei-Stufen-Theorie und Plausibilisierung)
  6. Summarische Risikoprüfung (SRP) – mehr als eine Verprobungsmethode?
  7. Zulässigkeit von Richtsatzschätzungen
  8. Hinzuschätzung bei Kapitalgesellschaften
  9. „Must have“: Freiwillige Aufzeichnungen zur Glaubhaftmachung der Tageseinnahmen (u.a. Führung von Betriebstagebüchern,
    Kassenbericht 2.0, Corona-Dokumentation)
  10. Einleitung von Steuerstrafverfahren – wann besteht ein „Anfangsverdacht“?
  11. Besprechung bedeutsamer Entscheidungen (FG, BFH, BGH)
  12. Rechtsprechungsüberblick (tabellari