+49 (0)211-86721 0 Enable JavaScript to view protected content.
Menü
Online-Seminar (WEB 834-21)

Fallstricke bei der Abrechnung von Minijobbern - ONLINE-SEMINAR

  • Datum : Di, 11. Mai 2021
  • Uhrzeit: 09:00 – 13:00 Uhr
  • Seminarort: Online

Inklusive umfangreicher Arbeitsunterlagen.

255 € zzgl. gesetzl. USt
Teilnehmer-Gebühr

170 € zzgl. gesetzl. USt
für Teilnehmer unserer Steuerberater-Arbeitskreise, sowie deren Partner und Mitarbeiter

Teilnahme für: Steuerberater und Mitarbeiter

Immer auf dem Laufenden:
Unser kostenloser Newsletter

Verlieren Sie nicht den steuerlichen Überblick und informieren sich über unser aktuelles Seminarangebot.

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über Produktneuheiten und Sonderaktionen. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung jederzeit per E-Mail an info(at)info-steuerseminar.de widerrufen. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Monaten gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.



Hinweis: Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.

Fallstricke bei der Abrechnung von Minijobbern - ONLINE-SEMINAR

Seit dem 01. Januar 2013 gilt für Minijobber unverändert eine Verdienstobergrenze von 450 EUR monatlich (5.400 EUR / jährl.) und es wurde eine prinzipielle Rentenversicherungspflicht eingeführt. Daneben hat der zum 01.01.2015 eingeführte Mindestlohn in Hinsicht auf die Entlohnung und die Aufzeichnungspflichten erhebliche Auswirkungen auf alle Arbeitgeber. Mit den neuen Geringfügigkeits-Richtlinien vom 21. November 2018 (gültig ab 1. Januar 2019) haben die Spitzenverbände der Sozialversicherungsträger die Regelungen bis ins letzte Detail geregelt. Ebenso detailliert wurden die Neuregelungen zum Werkstudentenprivileg im Gemeinsamen Rundschreiben vom 23. November 2016 vorgenommen. Diese und weitere Regelungen führen in der täglichen Abrechnungspraxis zu folgenschweren Fallstricken.

Dieses Seminar macht Sie fit für die Abrechnung geringfügiger und kurzfristiger Beschäftigungsverhältnisse und der Anwendung der Werkstudenten-Regelung. Es zeigt Ihnen die Stolpersteine in der täglichen Praxis im Lohnsteuerrecht, bei der Sozialversicherung und im Arbeitsrecht. Sie erhalten eine Reihe von Gestaltungsempfehlungen und Anwendungsbeispielen. Checklisten und Arbeitshilfen, die in die Seminarunterlagen eingearbeitet sind, erleichtern Ihnen die tägliche Arbeit sowie die Vorbereitung auf eine Lohnsteueraußenprüfung / Prüfung durch die Rentenversicherung.

SEMINARINHALT u.a:      
1.    Minijobs
•    Regelmäßiges monatliches Arbeitsentgelt
•    Unvorhersehbares Überschreiten
•    Entgelterhöhungen und Mindestlohn
•    Mehrere Minijobs
•    Hauptbeschäftigung und Minijob(-s)
•    Gestaltungsmöglichkeiten
•    Flexible Arbeitszeitregelungen
•    Befreiung von Rentenversicherungspflicht
•    Verzicht auf Arbeitsentgelt
•    Aufzeichnungspflichten
•    Übergangsregelungen (befristete und unbefristete)

2.    Kurzfristige Beschäftigung
•    Voraussetzungen
•    Grenzen: 50 Arbeitstage, 60 Kalendertage oder 2 Monate
•    Anrechenbarkeit von Beschäftigungen
•    Berufsmäßigkeit
•    Rahmenarbeitsverträge
•    Saisonarbeitskräfte

3.    Beschäftigungen von Werkstudenten
•    Grenzen & Befristungen – ab 01.01.2017
•    Beschäftigungen während der Semesterferien
•    Was ist bei dualen Studiengängen zu beachten?

Immer auf dem Laufenden:
Unser kostenloser Newsletter

Verlieren Sie nicht den steuerlichen Überblick und informieren sich über unser aktuelles Seminarangebot.

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über Produktneuheiten und Sonderaktionen. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung jederzeit per E-Mail an info(at)info-steuerseminar.de widerrufen. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Monaten gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.



Hinweis: Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.