+49 (0)211-86721 0 Enable JavaScript to view protected content.
Menü
Online-Seminar (WEB 810-21)

Richtige Rechnungen für einen sicheren Vorsteuerabzug - ONLINE-SEMINAR

  • Datum : Fr, 28. Mai 2021
  • Uhrzeit: 09:30 – 12:00 Uhr
  • Seminarort: Online

Inklusive umfangreicher Arbeitsunterlagen.

225 € zzgl. gesetzl. USt
Teilnehmer-Gebühr

150 € zzgl. gesetzl. USt
für Teilnehmer unserer Steuerberater-Arbeitskreise, sowie deren Partner und Mitarbeiter

Teilnahme für: Mitarbeiter

Immer auf dem Laufenden:
Unser kostenloser Newsletter

Verlieren Sie nicht den steuerlichen Überblick und informieren sich über unser aktuelles Seminarangebot.

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über Produktneuheiten und Sonderaktionen. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung jederzeit per E-Mail an info(at)info-steuerseminar.de widerrufen. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Monaten gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.



Hinweis: Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.

Richtige Rechnungen für einen sicheren Vorsteuerabzug - ONLINE-SEMINAR

Rechnungsprüfung und Rechnungserstellung gehören zum Tagesgeschäft jedes Unternehmens. Aber immer noch entsprechen viele Rechnungen nicht den Anforderungen des Umsatzsteuerrechts, sind unvollständig oder unzutreffend mit deutscher Umsatzsteuer ausgestellt.

Hintergrund
Die Ordnungsmäßigkeit einer Rechnung und der Zeitpunkt des Vorsteuerabzugs sowie die Prüfung des Umsatzsteuerausweises gehören verstärkt zu den Prüfungsschwerpunkten bei Umsatzsteuer-Sonderprüfungen und Betriebsprüfungen. Unvollständige bzw. falsche Rechnungen mit einem unzutreffenden Steuerausweis führen bei einer Steuerprüfung zu Nachforderungen, weil dem Rechnungsempfänger der Vorsteuerabzug verlorengeht oder der Rechnungsaussteller eine Steuerschuld nach § 14c UStG schuldet. Rechnungsberichtigungen gehören ebenso zum Tagesgeschäft. Das BMF hat endlich zur Rechnungsberichtigung Stellung genommen, wie und unter welchen Voraussetzungen mit Rückwirkung eine Rechnung zu berichtigen ist.
Wie Sie sich und Ihren Mandanten davor schützen können bzw. im Nachgang heilen können, verrät Ihnen dieses Onlineseminar, da Sie mit der aktuellen Urteilen und Verwaltungsanweisungen  vertraut gemacht werden.

Ihr Nutzen: Komplexe Gesamtdarstellung &  Neuerungen mit Praxisbezug

Seminarinhalte u.a.:
1. Anforderungen an eine richtige Rechnungen
• Anforderungsprofile an eine richtige Rechnung
• Aktuelle Rechtsprechung
• Lieferantenüberprüfung zur Sicherung des Vorsteuerabzugs

2. Rechnungsberichtigung und Rückwirkung
•  BMF zu den Voraussetzungen einer Rechnungsberichtigung mit Rückwirkung

3. Änderung der Bemessungsgrundlage
•  Zeitpunkt der Berichtigung für die Umsatzsteuer und die Vorsteuer
•  Änderung der Bemessungsgrundlage bei langfristigen Zahlungsvereinbarungen

4. Unrichtiger/ Unberechtigter Steuerausweis
• Fälle, wann §14c UStG entsteht
• Korrektur einer § 14c Steuer

5. Vorsteuerabzugsberechtigung und Rechnungsstellung bei Auslandsrechnungen
• Vorsteuerabzug aus einem innergem.. Erwerb
• Vorsteuerabzug aus einer Einfuhrumsatzsteuer
-    BMF
-    Verschiebung der Fälligkeit § 21 Abs. 3a UStG

Immer auf dem Laufenden:
Unser kostenloser Newsletter

Verlieren Sie nicht den steuerlichen Überblick und informieren sich über unser aktuelles Seminarangebot.

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über Produktneuheiten und Sonderaktionen. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung jederzeit per E-Mail an info(at)info-steuerseminar.de widerrufen. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Monaten gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.



Hinweis: Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.