+49 (0)211-86721 0 Enable JavaScript to view protected content.
Menü
Online-Seminar (WEB 806)

Grenzüberschreitende Online-Umsätze im Umsatzsteuerrecht

  • Datum : Mi, 16. März 2022
  • Uhrzeit: 9:30 – 13:30 Uhr
  • Seminarort: Online

Inklusive umfangreicher Arbeitsunterlagen.

285 € zzgl. gesetzl. USt
Teilnehmer-Gebühr

190 € zzgl. gesetzl. USt
für Teilnehmer unserer Steuerberater-Arbeitskreise, sowie deren Partner und Mitarbeiter

Teilnahme für: Steuerberater und Mitarbeiter

Immer auf dem Laufenden:
Unser kostenloser Newsletter

Verlieren Sie nicht den steuerlichen Überblick und informieren sich über unser aktuelles Seminarangebot.

Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung jederzeit, per E-Mail an info(at)info-steuerseminar.de, widerrufen.

Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Monaten gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Hinweis: Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.

Grenzüberschreitende Online-Umsätze im Umsatzsteuerrecht

Die Umsätze von Unternehmen im Bereich Online-Handel und Online-Dienstleistungen steigen kontinuierlich. Nahezu jeder kauft mittlerweile Waren und Dienstleistungen im Internet. Daher bauen nicht nur Großunternehmen, sondern auch kleine und mittelständische Unternehmen ihren onlinegestützten Vertrieb aus. Immer mehr Unternehmen erzielen ihren Umsatz sogar ausschließlich über das Internet. Das Internet kennt keine Grenzen. Daher beschränken sich Online-Umsätze selten auf das Inland. Zugleich sind die Kunden oft anonymer als bei landgestützten Geschäften.

Die wachsende Bedeutung von Online-Umsätzen und die damit einhergehenden Problemstellungen spiegeln sich in der Gesetzgebung, den

Anweisungen der Finanzverwaltung sowie der Rechtsprechung wider. Für die Beratungspraxis ist es daher wichtig, die umsatzsteuerrechtlichen

Besonderheiten und aktuellen Entwicklungen in diesem Bereich zu kennen.

Das Seminar gibt einen Überblick über die umsatzsteuerlichen Herausforderungen im Online-Handel. Zugleich wird auf den neuen Fernverkauf und die Online-Marketplace-Reihengeschäftsfiktion in der seit 2021 geltenden Fassung sowie erste praktische Entwicklungen in der Umsetzung in Deutschland hingewiesen.

SEMINARINHALT:

  1. Abgrenzung Lieferung / Dienstleistung
  2. Besonderheiten der "auf elektronischem Weg erbrachten Leistung" und dem "Online-Handel"
  3. Lieferorte, Leistungsorte, Mini-One-Stop-Shop, Steuersätze und Versandhandelsregelung
  4. Warenumsätze im Fernverkauf (bislang Versandhandel)
  5. Lieferungen bei Einbindung einer E-Schnittstelle (Online-Marketplace)
  6. Besondere Besteuerungsverfahren (One Stop Shops)
  7. Import-One-Stop-Shop und Special arrangement (Carrier-Lösung)
  8. Bestehende Haftungsregelung für Online Marketplaces in Deutschland (§§ 22f und 25e UstG n.F.)

 

Immer auf dem Laufenden:
Unser kostenloser Newsletter

Verlieren Sie nicht den steuerlichen Überblick und informieren sich über unser aktuelles Seminarangebot.

Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung jederzeit, per E-Mail an info(at)info-steuerseminar.de, widerrufen.

Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Monaten gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Hinweis: Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.