+49 (0)211-86721 0 Enable JavaScript to view protected content.
Menü
Tagesseminar (TS 479)

Lohnsteuer-Update 2019/2020 - ZUSATZTERMIN!

  • Datum : Do, 30. Januar 2020
  • Uhrzeit: 16:00 - 19:00 Uhr
  • Seminarort: Düsseldorf

Inklusive umfangreicher Arbeitsunterlagen, Seminargetränke und Kaffeepausen.

180 € zzgl. 19% USt
reguläre Teilnehmer-Gebühr

120 € zzgl. 19% USt
für Teilnehmer unserer Steuerberater-Arbeitskreise, sowie deren Partner und Mitarbeiter

Teilnahme für: Mitarbeiter

Lohnsteuer-Update 2019/2020 - ZUSATZTERMIN!

Wichtige Neuerungen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer

Es vergeht kein Jahreswechsel ohne entscheidende Neuerungen bei der Lohnsteuer.
In unserem Seminar erfahren Sie und Ihre Mitarbeiter alle lohnsteuerlich relevanten Änderungen und Neuerungen zum Ende des Jahres 2019 und für das Jahr 2020.

Unser Fachreferent erörtert kompetent und praxisorientiert alle gesetzlichen Neuregelungen. Außerdem stellt er alle bedeutsamen BMF-Schreiben, OFD-Verfügungen und die BFH-Rechtsprechung vor, so dass Sie für Ihre tägliche Praxisarbeit optimal vorbereitet sind.

Seminarinhalt u.a.:
1. Gesetzesänderungen und deren Umsetzung:

  • Neue Lohnsteuertarife für 2020
  • Geldkarten und mehr – Anwendung der 44 EUR-Grenze soll eingeschränkt werden
  • Änderungen bei den Reisekosten – Mehr Verpflegungspauschalen
  • Verlängerung der Fördermaßnahmen für die Elektromobilität
  • Weitere Änderungen beim Lohnsteuerabzug, u.a. Aufnahme beschränkt Steuerpflichtiger in das ELStAM Verfahren

2. Änderungen aus Rechtsprechung und Verwaltung

  • Neue Urteile und Verwaltungsanweisungen zum Listenpreis bei Autos und (Elektro-) Fahrrädern
  • Was sagt die Verwaltung zum steuerfreien Jobticket und dessen Anwendung
  • Neue Rechtsprechung zu den berücksichtigungsfähigen Kosten einer doppelten Haushaltsführung
  • Erste Urteile des Bundesfinanzhofs zur ersten Tätigkeitsstätte
  • Neues zum Essen – Zuschüsse, Kennbuchstabe M, Spesenkürzung
  • Faszination Werbungskostenabzug – Fußball, Jagd und Hund

3. Weitere tagesaktuelle Urteile und BMF-Schreiben