+49 (0)211-86721 0 Enable JavaScript to view protected content.
Menü
Tagesseminar (TS 474)

Pflichten für Steuerberater aus dem Geldwäschegesetz (GwG) und die neuen Anzeigepflichten nach § 138 AO

  • Datum : Mo, 23. März 2020
  • Uhrzeit: 09:30 - 14:00 Uhr
  • Seminarort: Düsseldorf

Inklusive umfangreicher Arbeitsunterlagen, Seminargetränke und Kaffeepausen.

290 € zzgl. 19% USt
reguläre Teilnehmer-Gebühr

195 € zzgl. 19% USt
für Teilnehmer unserer Steuerberater-Arbeitskreise, sowie deren Partner und Mitarbeiter

Teilnahme für: Berufsträger

Pflichten für Steuerberater aus dem Geldwäschegesetz (GwG) und die neuen Anzeigepflichten nach § 138 AO

Das neue Recht verpflichtet alle Steuerberater zum "Risikomanagement", bestehend aus einer Risikoanalyse und den darauf aufbauenden Sicherungsmaßnahmen.

Das Seminar erläutert die Hintergründe und gibt Hilfestellung für eine praxisgerechte Umsetzung. Es wird herausgearbeitet, welche Daten im Rahmen der Identifizierungspflichten zu erheben sind und wie der Steuerberater gesetzeskonform mit denkbaren Verdachtsfällen umgehen muss, ohne sich und die Mandatsbeziehungen zu gefährden.

Seminarinhalt:

Geldwäschegesetz
1. Einführung
2. Überblick: Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung
3. Pflichten nach dem Geldwäschegesetz
• Erläuterungen zum neuen Risikomanagement anhand der Vorgaben der StB-Kammern
• Umgang mit den Identifizierungspflichten zu Mandanten und „Wirtschaftlichen Berechtigten“
• Praktische Handhabung der für Steuerberater eingeschränkten Meldepflichten
4. Verstöße gegen die Pflichten nach dem GwG


Anzeigepflichten nach § 138 AO
1. Überblick
2. Was muss gemeldet werden? Hinweispflichten an den Mandanten
3. Rechtsfolgen