+49 (0)211-86721 0 Enable JavaScript to view protected content.
Menü
Tagesseminar (TS 466)

Die Mehrwertsteuerreform 01.01.2020 – sog. „Quick Fixes“

  • Datum : Mo, 13. Januar 2020
  • Uhrzeit: 09:30 - 13:00 Uhr
  • Seminarort: Düsseldorf

Inklusive umfangreicher Arbeitsunterlagen, Seminargetränke und Kaffeepausen.

215 € zzgl. 19% USt
reguläre Teilnehmer-Gebühr

145 € zzgl. 19% USt
für Teilnehmer unserer Steuerberater-Arbeitskreise, sowie deren Partner und Mitarbeiter

Teilnahme für: Berufsträger und Mitarbeiter

Die Mehrwertsteuerreform 01.01.2020 – sog. „Quick Fixes“

Handlungsbedarf für innergemeinschaftliche Lieferungen

Zum 01.01.2020 stellen die Umsetzung der „Quick fixes“ – EU – einheitliche Sofortmaßnahmen im Bereich des innergemeinschaftlichen Warenverkehrs die Unternehmen vor große Herausforderungen.

Die Quick-Fixes betreffen unter anderem gesetzliche Änderungen für die Steuerbefreiung innergemeinschaftlicher Lieferungen sowie die Zuordnung der Warenbewegung bei Reihengeschäften. Konsignationslager werden erstmalig gesetzlich und EU – einheitlich geregelt. In der Mehrwertsteuerverordnung, die unmittelbar geltendes Recht ist, werden EU – einheitliche Belegnachweise für innergem. Lieferungen geschaffen (u.a. EU- Gelangensbestätigung).

Erfahren Sie praxisnah und kompakt in diesem Seminar, was sich gegenüber der bisherigen Rechtslage ändert und welchen Handlungsbedarf Sie bzw. Ihre Mandanten zum 01.01.2020 haben.

Seminarinhalt u.a.:

1. Steuerbefreiung einer innergemeinschaftlichen Lieferung
§ 4 Nr. 1b i.V.m. § 6a UStG

  • Bedeutung und Überprüfung der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer § 27a UStG
  • Der neue § 4 Nr.1 b UstG - E ab 1.1.2020- Die korrekte Zusammenfassende Meldung nach § 18a UstG und die Bedeutung für die Steuerbefreiung ab 1.1.2020

2. Reihengeschäfte

  • Das Reihengeschäft ab 1.1.2020 mit dem neuen § 3 Abs. 6a UStG-E – u.a. Umsetzung der „Quick fixes“

3. Konsignationslager

  • Konsignationslagerfälle ab 01.01.2020 – Umsetzung der „Quick fixes"
  • Der neue § 6b UStG
  • Meldepflichten in der Zusammenfassenden Meldung nach § 18a UStG – E bei Transport in den anderen EU-Mitgliedstaat
  • Aufzeichnungspflichten § 22 Abs. 4 f und g UStG-E für dien Lieferer und den Erwerber bzw. Lagerhalter

4. EU-einheitliche Belegnachpflichten für innergem. Lieferungen

  • Regelungen nach § 17 a UStDV ab 01.01.2020
  • Bisherige Nachweispflichten in § 17b UStDV

5. Der neue § 25 f UStG-E

  • Versagung des Vorsteuerabzugs und der Steuerbefreiung bei Beteiligung an einer Steuerhinterziehung