+49 (0)211-86721 0 Enable JavaScript to view protected content.
Menü
Tagesseminar (TS 461)

Anzeigepflichten für Steuergestaltungen

  • Datum : Di, 10. März 2020
  • Uhrzeit: 16:00 - 19:00 Uhr
  • Seminarort: Düsseldorf

Inklusive umfangreicher Arbeitsunterlagen, Seminargetränke und Kaffeepausen.

180 € zzgl. 19% USt
reguläre Teilnehmer-Gebühr

120 € zzgl. 19% USt
für Teilnehmer unserer Steuerberater-Arbeitskreise, sowie deren Partner und Mitarbeiter

Teilnahme für: Berufsträger

Anzeigepflichten für Steuergestaltungen

Am 01.07.2020 tritt die Mitteilungspflicht für grenzüberschreitende Steuergestaltungen in Kraft. Bereiten Sie sich und Ihre Mandanten optimal vor - so vermeiden Sie Bußgelder, Haftungsrisiken und unnötige Prüfungsaufgriffe.

Das Seminar gibt Ihnen einen umfassenden Überblick über die anzuzeigenden Gestaltungen, die weiteren Voraussetzungen der Mitteilungspflicht, das Zusammenspiel der Beteiligten und den Verfahrensablauf. Erfahren Sie, wie Sie der Mitteilungspflicht bereits im Vorfeld ausweichen und bestehende Pflichten rechtssicher und effizient erfüllen.

Seminarinhalt:

1. Gesetzliche Grundlagen
• Die Richtlinie (EU) 2018/822 (DAC 6)
• Die Umsetzung durch den nationalen Gesetzgeber
• Welche Gestaltungen sind anzeigepflichtig?
• Tatbestände der Mitteilungspflicht (Hallmarks)
• Der Main-Benefit-Test
• Zeitlicher Anwendungsbereich und Rückwirkung
• Wann kommt die Anzeigepflicht für innerstaatliche Gestaltungen?
• Wer ist anzeigepflichtig?
• Form und Inhalt der Mitteilung

2. Auswertungsmöglichkeiten der Finanzverwaltung
• Rechtspolitischer Ansatz
• Pflichtangaben in der Steuererklärung und Prüfung im Veranlagungsbezirk
• Aufgriffe durch die Betriebsprüfung
• Datenaustausch zwischen betroffenen Mitgliedstaaten

3. Strategische Überlegungen
• Ausnahmen von der Anzeigepflicht
• Übersicht über die Meldefristen
• Sanktionen bei Nichterfüllung
• In welchem Mitgliedstaat sollte die Anzeige erfolgen?
• Anzeige vs. Verbindliche Auskunft