+49 (0)211-86721 0 Enable JavaScript to view protected content.
Menü
Tagesseminar (TS 456)

Die Erbauseinandersetzung

  • Datum : Do, 08. November 2018
  • Uhrzeit: 09:30 - 15:30 Uhr
  • Seminarort: Düsseldorf

Inklusive umfangreicher Arbeitsunterlagen, Seminargetränke und Kaffeepausen.

385 € zzgl. 19% USt
reguläre Teilnehmer-Gebühr

255 € zzgl. 19% USt
für Teilnehmer unserer Steuerberater-Arbeitskreise, sowie deren Partner und Mitarbeiter

Teilnahme für: Berusangehörige
Seminar begrenzt auf 20 Teilnehmer

Die Erbauseinandersetzung

Steuerliche und zivilrechtliche Gestaltungsaspekte / Praxis-Intensiv-Seminar

Die Erbauseinandersetzung ist nicht nur oftmals in tatsächlicher Hinsicht mit Schwierigkeiten verbunden, weil die Miterben unterschiedliche Vorstellungen über die Zusammensetzung des Nachlasses, seine Bewertung, Zuwendungen zu Lebzeiten und ihre Anrechnung haben. Hinzu kommen auch noch steuerrechtlich komplexe Fragestellungen, die es im Vorfeld zu lösen gilt. Das Praktikerseminar wird nicht nur die zivilrechtlichen Aspekte der Erbauseinandersetzung behandeln, sondern auch die steuerlichen „Klippen“ nebst Lösungsmöglichkeiten aufzeigen. Das Hauptaugenmerk liegt in den ertrag- und erbschaftsteuerlichen Konsequenzen der Erbauseinandersetzung. Aber auch grunderwerb- und umsatzsteuerliche Aspekte werden erörtert.

Seminarinhalt:

1. Die zivilrechtliche Ausgangslage

  • Die Rechtsnatur der Erbengemeinschaft
  • Unternehmensvermögen und Erbengemeinschaft
  • Haftung von Miterben
  • Möglichkeiten der Erbauseinandersetzung

2. Der Einfluss der Erbauseinandersetzung auf erbschaftsteuerliche Befreiungsvorschriften

  • Allgemeine Grundsätze zum Übergang sachlicher Steuerbefreiungen
  • im Rahmen der Erbauseinandersetzung
  • Steuerfreiheit des selbstgenutzten Wohneigentums (§§ 13 Abs. 1 Nr. 4b, c ErbStG)
  • Begünstigung für Betriebsvermögen (§13a Abs. 5 ErbStG)
  • Abschlag für Mietwohngrundstücke (§ 13d Abs. 1 ErbStG)

3. Wechselwirkung zur Grunderwerbsteuer
4. Ertragsteuerliche Konsequenzen der Erbauseinandersetzung

  • Einkünftezurechnung nach dem Erbfall bis zur Erbauseinandersetzung
  • Konsequenzen eines Spitzenausgleichs
  • Erbauseinandersetzung über einen Mischnachlass
  • Behandlung einer Erbteilsübertragung
  • Veräußerung des gesamten Nachlasses