+49 (0)211-86721 0 Enable JavaScript to view protected content.
Menü
Tagesseminar (TS 440)

Kassenprüfung des Finanzamts

  • Datum : Fr, 15. Februar 2019
  • Uhrzeit: 09:00 - 14:00 Uhr
  • Seminarort: Düsseldorf

Inklusive umfangreicher Arbeitsunterlagen, Seminargetränke und Kaffeepausen.

305 € zzgl. 19% USt
reguläre Teilnehmer-Gebühr

205 € zzgl. 19% USt
für Teilnehmer unserer Steuerberater-Arbeitskreise, sowie deren Partner und Mitarbeiter

Teilnahme für: Berufsträger und Mitarbeiter

Kassenprüfung des Finanzamts

Wie sind Bargeldeinnahmen aufzuzeichnen, damit keine Schätzung droht?

Durch das Gesetz zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen („Kassengesetz“) ist das Thema Kassenführung noch stärker in den Fokus des Finanzamts geraten. Seit 2018 greift die sog. Kassen-Nachschau. Unangekündigte Kassenprüfungen werden damit zur Regel. Selbstständigen mit hohem Bargeschäft drohen aufgrund der Verschärfung des Verwaltungsvollzugs existenzgefährdende Schätzungen. Auch die sog. Offene Ladenkasse rückt immer stärker in den Fokus der Prüfer. Zudem stellt die Rechtsprechung strengere Anforderungen an die Dokumentation.

Wie kann die Beweiskraft der Kassenaufzeichnungen praxisgerecht gestärkt werden, ohne die Mandanten zu überfordern? Was kann die Beratung leisten und was nicht? Das Seminar vermittelt anhand zahlreicher anschaulicher Praxisfälle umfassende Kenntnisse zur Kassenführung und bringt Sie auf den aktuellen Stand.

Seminarinhalt:

  1. Aufzeichnungspflichten (Inhalte der Einzelaufzeichnung, Tagesabschluss)
  2. Unterschiede bei Bilanzierung und Einnahmenüberschussrechnung (Kassenbuch, Kassenbericht etc.)
  3. Anforderungen an elektronische Aufzeichnungssysteme – was gilt ab 2017?
  4. Programmierprotokolle, Verfahrensdokumentation und IKS
  5. Offene Ladenkasse und Kassenbericht I Unmöglichkeit von Einzelaufzeichnungen?
  6. Was kommt am 01.01.2020? I Stand der Dinge
  7. Die Schätzung nach § 162 AO


Praxisfälle:
Einzelhandel, offene Ladenkasse, Einnahmenüberschussrechner, Mobile Marktstände ohne Registrierkasse (Waage, Trennung der Entgelte), Friseur & Kosmetik, Terminbuch und Kundenkartei Gastronomie, elektronische Registrierkasse (Altkasse, nicht aufrüstbar),
Gastronomie, elektronische Registrierkasse (modern, aufrüstbar), Eisdiele, elektronische Registrierkasse und offene Ladenkasse (Mischfall), Bäckerei mit Filialen, vernetzte Registrierkassen und Back-Office-Software, Ärzte, Physiotherapeuten und Heilpraktiker, Kassen- und IGEL-Leistungen, Handwerksbetriebe mit nur gelegentlichem Bargeschäft