+49 (0)211-86721 0 Enable JavaScript to view protected content.
Menü
Tagesseminar (TS 438)

Die strafbefreiende Selbstanzeige - Chancen, Risiken, Praxisfragen

  • Datum : Mi, 18. März 2020
  • Uhrzeit: 09:30 - 14:00 Uhr
  • Seminarort: Düsseldorf

Inklusive umfangreicher Arbeitsunterlagen, Seminargetränke und Kaffeepausen.

270 € zzgl. 19% USt
reguläre Teilnehmer-Gebühr

180 € zzgl. 19% USt
für Teilnehmer unserer Steuerberater-Arbeitskreise, sowie deren Partner und Mitarbeiter

Teilnahme für: Berufsträger | Mitarbeiter

Die strafbefreiende Selbstanzeige - Chancen, Risiken, Praxisfragen

Die strafbefreiende Selbstanzeige sowie die „einfache“ steuerliche Berichtigung nach § 153 AO gehören nicht nur bei der Beratung kritischer Mandate zum Rüstzeug des Steuerberaters. Der handwerklich sichere Umgang mit den Berichtigungsinstrumentarien ist Voraussetzung, um den Mandanten vor strafrechtlicher Verfolgung zu bewahren und im Einzelfall auch die steuerlichen Konsequenzen unbewusst unrichtiger Erklärungen zu beschränken.

Das Seminar vermittelt im Zusammenhang die rechtlichen Rahmenbedingungen und die richtige Herangehensweise an die Berichtigungserklärung. Gleichzeitig werden typische Fehlerquellen aufgezeigt, die es zu vermeiden gilt.

Seminarinhalt:

1. Vorbereitungsphase
• Risikoanalyse
- Verjährung (steuerlich und strafrechtlich)
- Steuerschaden und Straferwartung
• Art der Berichtigung (strafbefreiend oder einfach)
• Umfang der Berichtigung
- Vollständigkeit
- 10-Jahreszeitraum
- Personenkreis
• Zeitpunkt der Berichtigung
- was heißt „unverzüglich“ i.S.d. § 153 AO
- Sperrgründe – wann sie kommen, wann sie gehen
• Sammlung des Berichtigungsmaterials

2. Die Berichtigungserklärung
• Form, Inhalt, Adressat
• Privilegierung von USt-VA und LSt-Anmeldungen

3. Die Folgen
• Veranlagung
• Zahlung von Steuern und Zinsen
• Strafbefreiung und Strafzuschlag nach § 398a AO