+49 (0)211-86721 0 Enable JavaScript to view protected content.
Menü
Tagesseminar (TS 436)

Die Entsorgung von Pensionszusagen an GesGF und weitere Entwicklungen

  • Datum : Mi, 20. März 2019
  • Uhrzeit: 09:00 - 15:30 Uhr
  • Seminarort: Düsseldorf

Inklusive umfangreicher Arbeitsunterlagen, Seminargetränke und Kaffeepausen.

315 € zzgl. 19% USt
reguläre Teilnehmer-Gebühr

210 € zzgl. 19% USt
für Teilnehmer unserer Steuerberater-Arbeitskreise, sowie deren Partner und Mitarbeiter

Teilnahme für: Berufsträger

Die Entsorgung von Pensionszusagen an GesGF und weitere Entwicklungen

In der Praxis der 90er Jahre und früher sind den Gesellschafter-Geschäftsführern von Kapitalgesellschaften häufig Pensionszusagen erteilt worden. Dies erweist sich heute leider als Belastung, weil Rückdeckungen in der Regel versagt haben. Die entsprechenden Steuerfolgen sind „merkwürdig“ und umstritten. Das Seminar erklärt diese „Merkwürdigkeiten“ und bietet eine Vielzahl von praxisrelevanten Gestaltungshinweisen.

Seminarinhalt:

  1. „Entsorgung“ von Pensionszusagen mit Gestaltungshinweisen
  • Verzicht auf eine Pensionsanwartschaft (einschl. Besserungsschein)
  • Rangrücktritt für eine Pensionsverpflichtung
  • Widerruf der Pensionszusage in der Krise
  • Einfrierung von Pensionsansprüchen (Steuerrisiko durch Teilverzicht?)
  • Verzicht oder Beschränkung der Berufsunfähigkeitsrente bzw. Hinterbliebenenversorgung
  • Abfindung für eine Pensionsanwartschaft vor und nach Erreichen der Altersgrenze einschl. ihrer Höhe
  • Asset deal als Alternativlösung
  • Übertragung einer Pensionszusage auf einen Pensionsfonds
  • Übertragung auf eine Schwestergesellschaft
  1. Neues BMF-Schreiben zur Altersgrenze bei Pensionszusagen an beherrschende GesGF
  • Maßgebliches Pensionsalter für die Pensionsrückstellung nach §6 a EStG
  • Steuerliche Anerkennung zur Vermeidung einer vGA
  1. Sonstige Praxisgefahren zu Pensionszusagen
  • Steuergefahren für Pensionszusagen infolge Weiterbeschäftigung nach Erreichen des Pensionsalters und ihre Vermeidung
  • Überversorgung einschl. Steuerfolgen aus der Absenkung eines Festgehalts
  1. Behandlung von Pensionszusagen bei Umwandlung der GmbH in eine Personengesellschaft oder ein Einzelunternehmen