+49 (0)211-86721 0 Enable JavaScript to view protected content.
Menü
Tagesseminar (TS 429)

Digitalisierung in der Steuerberatung - Stirbt der Steuerberater aus?

  • Datum : Di, 12. November 2019
  • Uhrzeit: 09:30 - 13:30 Uhr
  • Seminarort: Düsseldorf

Inklusive umfangreicher Arbeitsunterlagen, Seminargetränke und Kaffeepausen.

225 € zzgl. 19% USt
reguläre Teilnehmer-Gebühr

150 € zzgl. 19% USt
für Teilnehmer unserer Steuerberater-Arbeitskreise, sowie deren Partner und Mitarbeiter

Teilnahme für: Berufsträger

Digitalisierung in der Steuerberatung - Stirbt der Steuerberater aus?

Die Digitalisierung der Geschäftsprozesse schreitet mit großer Geschwindigkeit fort. Unter dem Tenor E-Government hat die Bundesregierung die Digitalisierung zu einer Hauptaufgabe gemacht und im Sommer 2013 u. a. das E-Government-Gesetz verabschiedet. Auch in der Steuerberatungskanzlei hat die Digitalisierung durch ELSTER, E-Bilanz, ELStAM etc. bereits Einzug gehalten. Dieser Prozess wurde in 2014 durch die Vollmachtsdatnbank und die vorausgefüllte Steuererklärung fortgesetzt.
Weitere revolutionäre Entwicklungen im Bereich der elektronischen Rechnung bis hin zur automatischen buchhalterischen Verarbeitung etablieren sich gerade am Markt; die GoBD (BMF v. 14.11.2014) normieren die dabei zu beachtenden Rahmenbedingungen.

Diese Veränderungen haben erhebliche Auswirkungen auf unsere Steuerberatungskanzleien sowie die tägliche Arbeit, insbesondere mit den Mandanten. Höchste Zeit, dass der Steuerberater seine Kanzlei zukunftsfähig macht und sich intensiv mit diesen Themen beschäftigt. Die Kanzlei muss entsprechend ausgerichtet werden, um nachhaltig am Steuerberatermarkt bestehen zu können.

Seminarinhalt u.a.:
1. Veränderungsprozesse in den steuer- und rechtsberatenden Berufsständen
2. Die Bedeutung digitaler Geschäftsprozesse
3. Politische Ziele zum E-Government in Deutschland
4. Der neue Personalausweis
5. Gesetzliche Änderungen (E-Government, E-Justice-Gesetz, Gesetz zur

  • Modernisierung des Besteuerungsverfahrens etc.)

6. Bausteine des E-Government in der StB-Kanzlei RESISCAN, ELENA, BEA und OMS, P23R
7. Vorausgefüllte Steuererklärung (VaSt) und Vollmachtsdatenbank (VDB)
8. Abgabefristen und Kontingentierungsverfahren
9. Elektronische Rechnungen (inkl. ZuGFeRD)
10. GoBD gemäß BMF v. 14.11.2014 i.V.m. der Digitalisierung
11. Auswirkungen des E-Government auf den Berufsstand
12. Perspektiven und strategische Ausrichtung der Kanzlei