+49 (0)211-86721 0 Enable JavaScript to view protected content.
Menü
Tagesseminar (TS 423)

Gesellschafterkonten in Verbindung mit § 15a EStG - praxisnah und „leicht gemacht“

  • Datum : Do, 02. April 2020
  • Uhrzeit: 09:00 - 16:00 Uhr
  • Seminarort: Düsseldorf

Inklusive umfangreicher Arbeitsunterlagen, Seminargetränke und Kaffeepausen.

345 € zzgl. 19% USt
reguläre Teilnehmer-Gebühr

230 € zzgl. 19% USt
für Teilnehmer unserer Steuerberater-Arbeitskreise, sowie deren Partner und Mitarbeiter

Teilnahme für: Berufsträger und Mitarbeiter

Gesellschafterkonten in Verbindung mit § 15a EStG - praxisnah und „leicht gemacht“

Viele Mitarbeiter in steuerberatenden Berufen müssen sich aufgrund der GmbH & Co. KG-Mandate nahezu regelmäßig auch mit den Verlustausgleichsbeschränkungen nach § 15a EStG befassen, indem sie auch die zur Verfügung stehenden EDV-Arbeitsprogramme nutzen. Sobald aber Schwierigkeiten mit den Finanzbehörden auftauchen, erweist sich eine rasche Abwicklung als mühsam und langwierig, weil die Datenverarbeitung in den Finanzbe-hörden nicht immer übereinstimmende Ergebnisse in den Feststellungsbescheiden gesondert festgestellt hat. Zudem ergeben dann auch noch unerfreuliche Diskussionen mit dem/der Betriebsprüfer(in) des jeweiligen Finanzamts, weil die Rechtsauffassung des Prüfers überhaupt nicht zu § 15a EStG passt.

Das Seminar verdeutlicht, dass die korrekte Umsetzung des § 15a EStG bei Weitem nicht so schwierig ist, wie häufig angenommen wird. Im Rahmen der Veranstaltung werden zuerst die handelsrechtlichen Grundlagen zum Eigenkapitalausweis bei Personenhandelsgesellschaften erläutert. Zudem wird den Teilnehmern ein Berechnungsschemata für die zahlentechnische Umsetzung des § 15a EStG vorgestellt, das außerhalb von EDV-Programmen verwendet werden kann und von den Finanzämtern akzeptiert wird.

1.    Handelsrechtliche Grundlagen    
•    Verlustzurechnung bei Kommanditisten nach § 167 Abs. 3 HGB
•    Eigenkapital im Handels- und Steuerrecht bei Personenhandelsgesellschaften
•    Vom HGB abweichende Vertragsgestaltungen für Kontenmodelle

2.    Steuerrechtliche Grundlagen des § 15a EStG
•    Der (richtige) steuerliche Verlustanteil i.S. des § 15a Abs. 1 EStG
•    Erläuterung der rechtlichen Arbeitstechnik im Bereich des § 15a EStG
•    Beachtung des Saldierungsverbots im Gesamthands- und Sonderbereich
•    Verlustausgleich nach Maßgabe des steuerlichen Kapitalkontos
•    Verlustausgleich bei weitergehender Außenhaftung
•    Auswirkung von Einlagen im Bereich des § 15a EStG
•    Gewinnzurechnung wegen Liquiditätsentnahmen
•    Gewinnzurechnung wegen Haftungsminderung
•    Vorzeitiger Wegfall des negativen Kapitalkontos