+49 (0)211-86721 0 Enable JavaScript to view protected content.
Menü
Tagesseminar (TS 423)

Update: Innergemeinschaftlicher Warenverkehr

  • Datum : Mi, 18. September 2019
  • Uhrzeit: 09:00 - 13:00 Uhr
  • Seminarort: Düsseldorf

Inklusive umfangreicher Arbeitsunterlagen, Seminargetränke und Kaffeepausen.

255 € zzgl. 19% USt
reguläre Teilnehmer-Gebühr

170 € zzgl. 19% USt
für Teilnehmer unserer Steuerberater-Arbeitskreise, sowie deren Partner und Mitarbeiter

Teilnahme für: Berufsträger und Mitarbeiter

Update: Innergemeinschaftlicher Warenverkehr

praktische Erfahrungen mit der Gelangensbestätigung, Reihengeschäft und Sonderregelungen

Aktuelle Entwicklungen in Gesetzgebung und Rechtsprechung erfordern es, die umsatzsteuerrechtliche Abwicklung des grenzüberschreitenden Warenverkehrs auf den Prüfstand zu stellen. „Darf die Rechnung ohne Umsatzsteuer gestellt werden?“, ist eine der häufigsten Fragen in der Buchhaltung exportierender Unternehmen, die spätestens bei Dreiecks- oder Reihengeschäften mit Auslandsbezug häufig nicht einfach zu beantworten ist.

Aktuell herrscht viel Verunsicherung aufgrund der Rechtsprechung des EuGH und des BFH zur Zuordnung der Warenbewegung im Reihengeschäft. Die akutelle EuGH Entscheidung „Kreuzmayr“ zeigt, welche erheblichen finanziellen Auswirkungen eine Fehlbeurteilung (trotz derzeit unklarer Rechtslage) haben kann.
Zudem gilt es die MwSt-Reform zum 01.01.2020 mit den sog. quick fixes umzusetzen. Zum ersten werden in der MwStSystRL das Reihengeschäft in der EU, Lieferungen über Konsignationsläger, die Neufassung der innergemeinschaftlichen Lieferung sowie in der MWSt-DVO die EU-weiten Regelungen zum Belegnachweis der innergemeinschaftlichen Lieferung aufgenommen.

Das Seminar befasst sich mit den EU Vorgaben und der zum Zeitpunkt des Seminares vorliegenden Fassung der deutschen Änderungen hierfür im UStG.

Seminarinhalt u.a.:
1. Prüffelder der i.g. Lieferung – aktuelle Entwicklungen

  • EU MWSt Reform „quick fixes“
  • Änderungen des deutschen UstG aufgrund der MWST Reform zum 1.1.2020
  • Derzeitige Anforderungen an die innergemeinschaftliche Lieferung
  • Modalitaten der i.g. Lieferung (Rechnungsangaben, Bedeutung des Buchnachweises, Rechtsprechung)
  •  Gelangensbestätigung
  • Alternativen zur Gelangensbestätigung
  • Die Neufassung der Belegnachweise aufgrund der EU MWSt Reform „quick fixesin MwStDVO und in der nationalen Umsetzung

2. Prüffelder des i.g. Warenverkehrs
3. EuGH Entscheidung „Italmoda“ und Verwaltungsschreiben