+49 (0)211-86721 0 Enable JavaScript to view protected content.
Menü
Tagesseminar (TS 421)

Abgeltungsteuer und Besteuerung von Kryptowährungen

  • Datum : Mi, 22. Juni 2022
  • Uhrzeit: 9:00 – 13:00 Uhr
  • Seminarort: Düsseldorf

Inklusive umfangreicher Arbeitsunterlagen, Seminargetränke und Kaffeepausen.

285 € zzgl. gesetzl. USt
reguläre Teilnehmer-Gebühr

190 € zzgl. gesetzl. USt
für Teilnehmer unserer Steuerberater-Arbeitskreise, sowie deren Partner und Mitarbeiter

Teilnahme für: Steierberater

Immer auf dem Laufenden:
Unser kostenloser Newsletter

Verlieren Sie nicht den steuerlichen Überblick und informieren sich über unser aktuelles Seminarangebot.

Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung jederzeit, per E-Mail an info(at)info-steuerseminar.de, widerrufen.

Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Monaten gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Hinweis: Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.

Abgeltungsteuer und Besteuerung von Kryptowährungen

Die Besteuerung der Einkünfte aus Kapitalvermögen birgt in der Beratungspraxis zahlreiche Fallstricke und erfordert trotz der gesetzlichen Abgeltungswirkung weiterhin hohen Beratungsauwand. Aufgrund der komplexen Materie und einer kontinuierlichen Weiterentwicklung des bestehenden Rechts ergeben sich dabei immer wieder neue Fragestellungen. In jüngster Vergangenheit wurden beispielsweise die gesetzlichen Regelungen zur Verlustverrechnung angepasst. Die Finanzverwaltung hat bereits eine erneute Überarbeitung des umfangreichen Anwendungsschreibens zur Abgeltungsteuer Anfang 2022 angekündigt.

Neben den „klassischen Kapitalanlagen“ erschweren vermehrt Krypotwährungen die steuerliche Beratung. Hierbei stellen sich nicht nur Herausforderungen technischer Natur, sondern es ergeben sich auch ganz konkrete steuerrechtliche Fragestellungen und Fallstricke, die es in der Beratungspraxis zu beachten gilt. Die Finanzverwaltung hat zu dieser Thematik bereits ein umfangreiches Anwendungsschreiben angekündigt.

Ziel des Seminars ist es, die Seminarteilnehmer*innen bei den klassischen Kapitalanlagen auf den aktuellen Stand zu bringen und in die neue Materie der Kryptowährungen einzuführen. Die Teilnehmer*innen erhalten einen Einblick in den Handel mit Kryptowährungen und deren steuerrechtliche Würdigung. Neben den bereits angekündigten Anwendungsschreiben zur Abgeltungsteuer und zu Kryptowährungen wird in dem Seminar auch auf die aktuelle BFH-Rechtsprechung eingegangen.

Inhalte u.a.:

1. Einzelfragen zur Abgeltungsteuer

  • Aktienveräußerungsverluste (anhängiges Verfahren beim BVerfG)
  • Verluste aus wertlosen Kapitalanlagen (ab 2020) und aus Termingeschäften (ab 2021)
  • Veranlagungswahlrechte und -pflichten
  • Umgang mit Währungsgewinnen
  • Erträge aus Lebensversicherungen
  • Hinweise zu den aktuellen Anlagen KAP, KAP-INV und KAP-BET
  • Ausländische Kapitalerträge (Nachweis und Steueranrechnung)
  • Abgrenzungsfragen zu § 17 EStG (insb. Neuregelung zu § 17 Abs. 2a EStG)
  • Aktuelle BFH-Rechtsprechung
  • Aktualisiertes Anwendungsschreiben

2. Besteuerung von Kryptowährungen

  • Definition / Funktionsweise von Kryptowährungen
  • Steuerliche Folgen aus dem Handel mit Kryptowährungen
  • Angekündigtes Anwendungsschreiben
  • Steuerliche Dokumentation

Immer auf dem Laufenden:
Unser kostenloser Newsletter

Verlieren Sie nicht den steuerlichen Überblick und informieren sich über unser aktuelles Seminarangebot.

Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung jederzeit, per E-Mail an info(at)info-steuerseminar.de, widerrufen.

Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Monaten gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Hinweis: Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.