+49 (0)211-86721 0 Enable JavaScript to view protected content.
Menü
Tagesseminar (TS 414)

Sachzuwendungen an Arbeitnehmer aus lohnsteuerlicher Sicht

  • Datum : Fr, 18. September 2020
  • Uhrzeit: 08:30 - 12:30 Uhr
  • Seminarort: Düsseldorf

Inklusive umfangreicher Arbeitsunterlagen, Seminargetränke und Kaffeepausen.

225 € zzgl. gesetzl. USt
reguläre Teilnehmer-Gebühr

150 € zzgl. gesetzl. USt
für Teilnehmer unserer Steuerberater-Arbeitskreise, sowie deren Partner und Mitarbeiter

Teilnahme für: Mitarbeiter

Sachzuwendungen an Arbeitnehmer aus lohnsteuerlicher Sicht

Sachzuwendungen spielen in vielen Unternehmen eine immer wichtigere Rolle, um Arbeitnehmern neben dem Barlohn zusätzliche Anreize bieten zu können. Will man aber die besonderen Bewertungs- und Pauschalierungsmöglichkeiten nutzen, um bei der Gewährung von Sachbezügen die Steuer- und damit die Abgabenlast zu senken, setzt dies genaue Kenntnis der Rechtslage voraus.

Unter Beachtung von Gesetzesänderungen, der aktuellen Rechtsprechung und neuester Verwaltungsanweisungen werden Lohn- und Gehaltsabrechner, Lohnbuchhalter, Mitarbeiter in Personalbüros und Angehörige der Steuerberatenden Berufe detailliert über die Anwendungsmöglichkeiten im Bereich Sachbezugsgewährung an Arbeitnehmer informiert und gewinnen so Sicherheit bei der Umsetzung im Unternehmen bzw. bei der Beratung der Mandanten.
    
SEMINARINHALT u.a.:

  1. Rabattfreibetrag i.H.v. 1.080 € bei Belegschaftsrabatten, mindernde Berücksichtigung üblicher Kundenrabatte
  2. Ermittlung des zu versteuernden Sachbezugs
  3. Betriebsveranstaltungen / besondere Arbeitgeber-Veranstaltungen („Feiern“)
  4. 44 €-Sachbezugsfreigrenze
  •     Gutscheine
  •     Guthabenkarten
  •     Gesetzesänderung zur Abgrenzung von Bar- und Sachlohn
  1. Aufmerksamkeiten (60 €-Grenze), sonstige Sachgeschenke
  2. Zuwendungen im Eigeninteresse des Arbeitgebers (= kein Lohn)
  3. Pauschalierungsmöglichkeiten nach § 37b EStG (30%)
  4. Firmenwagengestellung
  5. Elektro- und Hybridelektrofahrzeuge – Erläuterung der aktuellen Gesetzesänderungen
  6. (E-)Bike-Überlassung, Erläuterung der aktuellen Gesetzesänderung (Ausweitung der Förderung); neue Pauschalierungsmöglichkeit bei Schenkung eines („kleinen“) E-Bikes
  7. Job-Ticket (neue Pauschalierung zur Vermeidung der Anrechnung auf die E-Pauschale) Bahncard, Fahrkarten
  8. Gesundheitsförderung: Anhebung auf 600 € und „Leitfaden“ für die Praxis
  9. Arbeitnehmerbewirtung, Restaurantschecks, Mahlzeitenzuschüsse, Sachbezugswerte 2020; neue BFH-Rechtsprechung zum Mahlzeitenbegriff
  10. Arbeits- und Berufskleidung (Übereignung, Überlassung, Reinigung)
  11. Telekommunikation
  •  z.B. Smartphone-/Tabletüberlassung inkl. Kostenübernahme; PC-Schenkung und Pauschalierung
  1.  Kinderbetreuung / Fürsorgeleistungen des Arbeitgebers

    17. Arbeitgeber-Darlehen/ Wohnungsüberlassung mit „günstigem“ Bewertungsabschlag