+49 (0)211-86721 0 Enable JavaScript to view protected content.
Menü
Tagesseminar (TS 412)

§ 15a EStG: Verlustausgleichsbeschränkung bei Kommanditisten

  • Datum : Di, 30. Oktober 2018
  • Uhrzeit: 09:00 - 16:00 Uhr
  • Seminarort: Düsseldorf

Inklusive umfangreicher Arbeitsunterlagen, Seminargetränke und Kaffeepausen.

295 € zzgl. 19% USt
reguläre Teilnehmer-Gebühr

195 € zzgl. 19% USt
für Teilnehmer unserer Steuerberater-Arbeitskreise, sowie deren Partner und Mitarbeiter

Teilnahme für: Berufsträger

§ 15a EStG: Verlustausgleichsbeschränkung bei Kommanditisten

Welche „Tretminen“ birgt die Vorschrift des § 15a EStG? Wie ist das Gefahrenpotenzial (z.B. steuerliches Kapitalkonto, zu späte Einlagen, zu hohe Entnahmen) dieser problematischen Vorschrift einzuschätzen? Unwiderrufliche Schäden können durch vorsorgliche Gestaltungsberatung vermieden werden. Der auf Handelsrecht basierende § 15a EStG ist für den steuerberatenden Praktiker eine äußerst verwirrende Rechtsnorm, die erst kürzlich weiter verschärft worden ist. Bei der Umsetzung bereitet diese Regelung immer wieder große Probleme und man läuft schnell Gefahr, sie falsch anzuwenden. Dieses Seminar widmet sich ausführlich den sich aus der Anwendung des § 15a EStG ergebenden Problemen. Zudem werden arbeitserleichternde Berechnungsschemata vorgestellt und die typischen Fehlerquellen der Finanzverwaltung erläutert.

Seminarinhalt

1. Handelsrechtliche Grundlagen

  • Verlustzurechnung bei Kommanditisten
  • Eigenkapitalbei Personenhandelsgesellschaften
  • Gesellschaftsvertraglich festgelegte Kontenmodelle

2. Steuerrechtliche Grundlagen des § 15a EStG

  • Systematik des § 15a EStG
  • Der steuerliche Verlustanteil i.S. des § 15a Abs. 1 EStG
  • Verlustausgleich nach Maßgabe des steuerlichen Kapitalkontos
  • Auswirkung von Finanzplandarlehen
  • Verlustausgleich bei weitergehender Außenhaftung
  • Auswirkung von Einlagen im Bereich des § 15a EStG
  • Anwendung des § 15a EStG bei doppelstöckigen PersGes

3. Sonderfälle des § 15a EStG

  • Gewinnzurechnung wegen Einlagenminderung
  • Gewinnzurechnung wegen Haftungsminderung
  • Umwandlung der Rechtsstellung eines Kommanditisten
  • Vorzeitiger Wegfall des negativen Kapitalkontos