+49 (0)211-86721 0 Enable JavaScript to view protected content.
Menü
Tagesseminar (TS 409)

Optimale GmbH-Beratung 2020 - Chancen nutzen & Risiken eliminieren

  • Datum : Di, 05. Mai 2020
  • Uhrzeit: 09:00 - 16:00 Uhr
  • Seminarort: Düsseldorf

Inklusive umfangreicher Arbeitsunterlagen, Seminargetränke und Kaffeepausen.

345 € zzgl. 19% USt
reguläre Teilnehmer-Gebühr

230 € zzgl. 19% USt
für Teilnehmer unserer Steuerberater-Arbeitskreise, sowie deren Partner und Mitarbeiter

Teilnahme für: Berufsträger

Optimale GmbH-Beratung 2020 - Chancen nutzen & Risiken eliminieren

Zu den wichtigen Aufgaben des steuerlichen Beraters gehört es auch, für GmbH und Gesellschafter aus steuerlicher Sicht optimale Gestaltungen anzuregen. Das Seminar zeigt für viele praxisrelevante Fälle entsprechende sinnvolle Möglichkeiten einschließlich der damit evtl. verbundenen Risiken auf. Hiernach kann der Steuerberater entscheiden, bei welchen Mandanten diese Gestaltungen empfehlenswert sind.

SEMINARINHALT u.a.:
1.  Vermeidung verdeckter Gewinnausschüttungen

  • Weiterarbeit des GesGF nach Erreichen des 65. Lebensjahres
  • Gehalt und/oder Rente für den GesGF nach Eintritt des Pensionsalters
  • Darlehnsgewährung an Gesellschafter ohne Sicherheiten
  • Der GesGF als Subunternehmer für die GmbH

2.  Entsorgung von Pensionszusagen an GesGF    

  • Widerruf anstelle eines Verzichts auf Pensionszusagen an GesGF
  • Aufhebung der Unverfallbarkeitsabrede
  • Einfrieren auf past-service
  • Abfindung von Pensionsansprüchen
  • Tilgung eines Gesellschafterdarlehns durch Abtretung der Rückdeckungsversicherung
  • Gefahren bei Übertragung der Pensionsverpflichtung auf einen Pensionsfonds

3. Vermeidung der Nachteile aus § 8 c KStG

  • Forderungsverzicht gegen Besserungsschein oder Forderungsabtretung bei Anteilsübertragung einer Verlust-GmbH  
  • Anteilsübertragung in Raten
  • Übertragung der GmbH-Anteile an verschiedene Personen

4.  Vorteilhafte Zwischenschaltung einer Kapitalgesellschaft

  • Steuervorteile durch Errichtung einer Holding um Halten einer wertvollen GmbH-Beteiligung
  • Die vermögensverwaltende Wertpapier-GmbH

5. Neuigkeiten zum steuerlichen Einlagekonto nach § 27 KStG

  • Steuerhaftung wegen Festschreibung der Verwendungsfiktion aufgrund Betriebsprüfung
  • Vor- und Nachteile der strengen Verwendungsfiktion für das steuerliche Einlagekonto
  • Umwandlung der Kapitalrücklage in Gesellschafterdarlehn

6.  Steuergestaltungen für den Gesellschafter

  • Eigenkapital- oder Fremdfinanzierung der GmbH durch Gesellschafter
  • Erwerb eigener Anteile anstelle einer Anteilsveräußerung an andere Gesellschafter
  • Steuerneutrale Beendigung der Betriebsaufspaltung durch Einbringung des Besitzunternehmens in die Betriebs-GmbH             
  • Beendigung einer Betriebsaufspaltung einschl. Möglichkeit einer Betriebsunterbrechung
  • Gehalt oder Gewinnausschüttung für den Gesellschafter