+49 (0)211-86721 0 Enable JavaScript to view protected content.
Menü
Tagesseminar (TS 409)

Gewinnneutrale Überführung und Übertragung von (einzelnen) Wirtschaftsgütern

  • Datum : Mi, 09. Oktober 2019
  • Uhrzeit: 16:00 - 20:00 Uhr
  • Seminarort: Düsseldorf

Inklusive umfangreicher Arbeitsunterlagen, Seminargetränke und Kaffeepausen.

225 € zzgl. 19% USt
reguläre Teilnehmer-Gebühr

150 € zzgl. 19% USt
für Teilnehmer unserer Steuerberater-Arbeitskreise, sowie deren Partner und Mitarbeiter

Teilnahme für: Berufsträger

Gewinnneutrale Überführung und Übertragung von (einzelnen) Wirtschaftsgütern

Ertragsteuerliche Möglichkeiten und Grenzen

Ertragsteuerlich ist es möglich einzelne Wirtschaftsgüter des Betriebsvermögens ohne Aufdeckung von stillen Reserven/Lasten (zum Buchwert) in ein anderes Betriebsvermögen zu überführen bzw. zu übertragen. Die Vorschrift des § 6 Abs. 5 EStG beinhaltet insoweit verschiedene Vorgänge, die eine zwingende Buchwertfortführung zur Folge haben. Zwischen der Finanzverwaltung und der Rechtsprechung bestehen allerdings unterschiedliche Vorstellungen über die steuersystematische Einordnung der Regelung und deren Anwendungsbereich.

Das Seminar stellt den Regelungsbereich des § 6 Abs. 5 EStG umfassend dar und bietet einen Gesamtüberblick über die aktuellen Entwicklungen in der Rechtsprechung und der Verwaltungsauffassung, insbesondere im
Zusammenhang mit der Übertragung von Wirtschaftsgütern zwischen Schwesterpersonengesellschaften, der Anwendung der „Trennungstheorie“ bei gleichzeitiger Übernahme von Verbindlichkeiten und der Abgrenzung
gegenüber der Realteilung.

Seminarinhalt u.a.:
1. Steuersystematische Einordnung der Vorschrift
2. Überführung von Wirtschaftsgütern nach § 6 Abs. 5 Satz 1 und 2 EStG
3. Die Übertragung von Wirtschaftsgütern nach § 6 Abs. 5 Satz 3 EStG
4. Persönlicher Anwendungsbereich
5. Sachlicher Anwendungsbereich

  • Übertragung zwischen Schwestergesellschaften
  • Trennungstheorie
  • Ausscheiden eines Mitunternehmers gegen Sachabfindung

6. Die Sperrfrist des § 6 Abs. 5 Satz 4 EStG
7. Die Körperschaftsklauseln des § 6 Abs. 5 Satz 5 und 6 EStG