+49 (0)211-86721 0 Enable JavaScript to view protected content.
Menü
Tagesseminar (TS 401)

Stolperfallen in der Umsatzsteuer - Risiken und Fehler erkennen und minimieren – Nationale und Internationale Praxisfallen

  • Datum : Di, 15. Februar 2022
  • Uhrzeit: 9:00 – 17:00 Uhr
  • Seminarort: Düsseldorf

Inklusive umfangreicher Arbeitsunterlagen, Seminargetränke und Kaffeepausen.

435 € zzgl. gesetzl. USt
reguläre Teilnehmer-Gebühr

290 € zzgl. gesetzl. USt
für Teilnehmer unserer Steuerberater-Arbeitskreise, sowie deren Partner und Mitarbeiter

Teilnahme für: Berufsträger und Mitarbeiter

Immer auf dem Laufenden:
Unser kostenloser Newsletter

Verlieren Sie nicht den steuerlichen Überblick und informieren sich über unser aktuelles Seminarangebot.

Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung jederzeit, per E-Mail an info(at)info-steuerseminar.de, widerrufen.

Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Monaten gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Hinweis: Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.

Stolperfallen in der Umsatzsteuer - Risiken und Fehler erkennen und minimieren – Nationale und Internationale Praxisfallen

Die ständigen Änderungen in Gesetzen und Verwaltungsanweisungen sowie die Rechtsprechung des BFH und EuGH  machen es dem Praktiker nicht einfach, die Umsatzsteuer korrekt in der Praxis umzusetzen und Stolperfallen und damit verbundene Risiken zu erkennen.  In diesem Seminar wird die Behandlung der Umsatzsteuer im internationalen Waren- und Dienstleistungsverkehr mit aktuellen Hinweisen, Rechnung und Rechnungsberichtigung mit typischen Stolperfallen sowie die wichtigsten Neuerungen behandelt.

Hintergrund

Eine falsche Beurteilung kann teuer werden durch die Versagung des Vorsteuerabzugs, der Verlust von Steuerbefreiungen, einen unrichtigen Steuerausweis nach § 14 c UStG oder die Nichtanwendung einer § 13b Steuerschuld und im schlimmsten Fall zu strafrechtlichen Konsequenzen führen. Die Umsatzsteuer gehört zu den fehleranfälligen Steuerarten und steht immer mehr im Fokus von Prüfungen der Finanzverwaltung. Die Umsetzung der Umsatzsteuer in der Unternehmenspraxis stellt eine große Herausforderung dar.  Oftmals sind es Unachtsamkeiten und fehlende Kenntnisse, die zu Fehlern in der Praxis führen. Nur mit einem innerbetrieblichen Kontrollverfahren (umsatzsteuerliches Compliance) können Risiken erkannt, minimiert und im besten Fall vermieden werden. Die einzelnen Fachabteilungen wie Einkauf, Vertrieb, Logistik, IT müssen für die Umsatzsteuersensibilisiert werden, damit die Finanzbuchhaltung die Umsatzsteuer korrekt abwickeln kann. Davon sind nicht nur Konzerne, sondern jedes Unternehmen betroffen.

In diesem Seminar werden Sie auch für typische Praxisfallen in der praktischen Umsetzung in einem Unternehmen sensibilisiert.

Es richtet sich an Fach- und Führungskräfte in der Beratung und in den Unternehmen, die Ihre Kenntnisse auffrischen und aktualisieren wollen. Machen Sie sich in einem interaktiven Seminar mit den wichtigsten Themen der Umsatzsteuer vertraut, um Fehler rechtzeitig zu erkennen bzw. zu vermeiden.

 

Seminarinhalt:

  1. Grenzüberschreitender Waren- und Dienstleistungsverkehr B2B
  • Abgrenzung bewegte und unbewegte Lieferungen
  • Stolperfallen bei Export – Problem: Abholfälle
  • Stolperfallen bei Einfuhren
  • . „Quick fixes“ und die Umsetzung im deutschen Recht
  • Handlungsbedarf bei innergem. Lieferungen
  • Gelangensnachweis und die Fehler in der Praxis
  • Reihengeschäfte und Dreiecksgeschäfte
  • Konsignationslager
  • Verbringensfälle erkennen
  • Werklieferungen – Werkleistungen – Abgrenzungsprobleme
  • Grundstücksbezogene Leistungen
  • Weiterberechnung von Kosten
  • Besteuerung von Reiseleistungen nach § 25 UStG 1.1.2022 nicht nur für branchentypische Unternehmer                                                                                                                                                                                                          
  1. Rechnungen- Vorsteuerabzug- unzutreffender Steuerausweis - Rechnungsberichtigung
  • Neues zu den Pflichtangaben
  • Rechnungsberichtigung
  • Unzutreffender Steuerausweis und die Korrektur
  • Anzahlungen- Vorkasse-Pro-Forma-Rechnung und damit verbundende Praxisfallen
  1. Reverse-Charge-Verfahren
  • Kurze Reise durch § 13b UStG
  • § 13b UStG erkennen und anwenden

Immer auf dem Laufenden:
Unser kostenloser Newsletter

Verlieren Sie nicht den steuerlichen Überblick und informieren sich über unser aktuelles Seminarangebot.

Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung jederzeit, per E-Mail an info(at)info-steuerseminar.de, widerrufen.

Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Monaten gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Hinweis: Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.