+49 (0)211-86721 0 Enable JavaScript to view protected content.
Menü
Tagesseminar (BS 503/2)

Grundlagen zur Bewertung des betrieblichen Vermögens

  • Datum : Di, 21. Mai 2019
  • Uhrzeit: 09:00 - 14:00 Uhr
  • Seminarort: Düsseldorf

Inklusive umfangreicher Arbeitsunterlagen, Seminargetränke und Kaffeepausen.

305 € zzgl. 19% USt
reguläre Teilnehmer-Gebühr

205 € zzgl. 19% USt
für Teilnehmer unserer Steuerberater-Arbeitskreise, sowie deren Partner und Mitarbeiter

Teilnahme für: Berufsträger

Grundlagen zur Bewertung des betrieblichen Vermögens

einschließlich der Beteiligungen an Peronengesellschaften

Das Seminar stellt die steuerliche Unternehmensbewertung im vereinfachten Ertragswertverfahren nach §§ 199 ff BewG dar.
Die Bewertung der betrieblichen Vermögen erfolgt zu 95 % nach dieser Methode. Eine Wertuntergrenze bildet dabei der Substanzwert. Die Ableitung aus Verkäufen findet dagegen in der Bewertungspraxis ebenso wie die Bewertung aufgrund eines Gutachtens relativ selten statt. Das Seminar vermittelt anschaulich die einzelnen Bewertungsansätze und Rechenschritte. Dies gilt besonders für die Erfassung des nicht betriebsnotwendigen Vermögens, der Beteiligungen und des sogenannten jungen Betriebsvermögens. Ebenso werden die Korrekturen bei der Ermittlung des Jahresertrags erläutert.
Abschließend wird die Bewertung von Beteiligungen an Personengesellschaften und Anteilen an Kapitalgesellschaften mit anschaulichen Praxisbeispielen veranschaulicht. Ferner wird auf Sonderfälle der Bewertung hingewiesen, wie zum Beispiel die Bewertung von Anteilen an gemeinnützigen Kapitalgesellschaften.

Seminarinhalt:

  1. Rechtsgrundlagen
  2. Formel des vereinfachten Ertragswertverfahrens
  • Ermittlung des Jahresertrags
  • Korrekturen des Gewinns – Hinzurechnungen/Abrechnungen
  • Ansatz des nicht betriebsnotwendigen Vermögens
  • Erfassung von Beteiligungen an anderen Unternehmen
  • Behandlung der Wirtschaftsgüter des jungen Betriebsvermögens
  • Maßgeblichkeit des Kapitalisierungsfaktors
  1. Ermittlung des Substanzwerts als Mindestwert
  • Differenzierter Ansatz des Firmenwerts
  • Unerwünschter Kaskadeneffekt des Substanzwerts bei Beteiligungen
  • Vereinfachungsregeln bei vom Besteuerungszeitpunkt abweichendem Abschlusszeitpunkt
  1. Bewertung von Beteiligungen an Personengesellschaften
  • Aufteilung des Gesamthandsvermögens
  • Ansatz des Sonderbetriebsvermögens
  • Übertragung von Anteilen einer Beteiligung
  1. Bewertung von Anteilen an Kapitalgesellschaften
  • Abweichende Gewinnverteilung
  • Abweichende Verteilung des Liquidationserlöses
  • Anteile an gemeinnützigen Kapitalgesellschaften