+49 (0)211-86721 0 Enable JavaScript to view protected content.
Menü
Tagesseminar (BS 503/1)

Grundlagen zur Bewertung von Grundstücken

  • Datum : Mo, 20. Mai 2019
  • Uhrzeit: 14:00 - 19:00 Uhr
  • Seminarort: Düsseldorf

Inklusive umfangreicher Arbeitsunterlagen, Seminargetränke und Kaffeepausen.

305 € zzgl. 19% USt
reguläre Teilnehmer-Gebühr

205 € zzgl. 19% USt
für Teilnehmer unserer Steuerberater-Arbeitskreise, sowie deren Partner und Mitarbeiter

Teilnahme für: Berufsträger

Grundlagen zur Bewertung von Grundstücken

im Vergleichswert, Ertragswert- und Sachwertverfahren wie Nachweis des niedrigeren gemeinen Werts

Die steuerliche Immobilienbewertung für Zwecke der Erbschaft-/Schenkungsteuer richtet sich zwingend nach den Regelungen des Bewertungsgesetzes. Allerdings hat der Steuerzahler die Möglichkeit, den niedrigeren gemeinen Wert durch ein fundiertes Sachverständigengutachten nachzuweisen.
Das Seminar erläutert anschaulich, welche Regelungen im Rahmen der steuerlichen Immobilienbewertung maßgebend sind. Dazu wird die Bewertung von unbebauten Grundstücken ebenso dargestellt wie das steuerliche Vergleichs-, Ertrags- und das Sachwertverfahren. Das Sachwertverfahren ist zum 01.01.2016 vollständig angepasst worden. Seitdem sind neue Regelherstellungskosten maßgebend. Zudem gilt eine Bindung an den Baupreisindex, der jährlich vom Bundesfinanzministerium im Bundessteuerblatt zu veröffentlichen ist. Die hierzu ergangenen gleich lautenden Erlasse werden in die neuen Erbschaftsteuer-Richtlinien 2018/2019 eingehen.
Die konkreten Einflussmöglichkeiten eines Sachverständigen-Gutachtens werden aufgezeigt, damit die letztlich „richtige“ Steuer festgesetzt werden kann. Dazu gehört auch das Spannungsfeld der Berücksichtigung von Belastungen. Die Kriterien, die das Finanzamt bei der praktischen Prüfung von Sachverständigengutachten anzulegen hat, werden ebenfalls erläutert.

Seminarinhalt:

  1. Umfang des Grundvermögens
  2. Bewertung von unbebauten Grundstücken
  • Bodenrichtwerte der Gutachterausschüsse
  • Geschossflächenzahl
  • Abweichende Grundstücksgröße
  1. Vergleichspreisverfahren
  • Maßgeblichkeit von Vergleichsfaktoren
  • Bedeutung eines einzelnen Kaufpreises
  1. Ertragswertverfahren
  • Ermittlung des Gebäudeertragswerts
  • Kapitalisierung des Gebäudereinertrags
  1. Aktuelles Sachwertverfahren
  • Ermittlung des Gebäudesachwerts
  • Alterswertminderung
  • Ansatz eines Mindestwert-Restwerts
  • Tabelle Regelherstellungskosten
  • Jährliche Baupreisindizes
  • Brutto-Grundfläche
  • Rechtsprechung: „Regelmäßiger“ Mindestwertansatz im Sachwertverfahren
  1. Nachweis eines niedrigeren Grundbesitzwerts
  • Anhängiges Verfahren: Qualifikation der Grundstücks-Sachverständigen
  • Kriterienkatalog zur Prüfung eines Sachverständigengutachtens
  • Kaufpreis als Nachweis
  • Kostentragung bei Vorlage eines Gutachtens
  • Nachträglicher Kaufpreis als Nachweis des niedrigeren gemeinen Werts
  • Kaufpreis versus Gutachten
  1. Gesonderte Feststellung von Grundbesitzwerten nach § 151 BewG