+49 (0)211-86721 0 Enable JavaScript to view protected content.
Menü
Online-Seminar (WEB 902/1)

Grundlagen zur Bewertung von Grundstücken Bewertungsrecht

  • Datum : Fr, 04. Februar 2022
  • Uhrzeit: 9:00 – 14:00 Uhr
  • Seminarort: online

Inklusive umfangreicher Arbeitsunterlagen.

330 € zzgl. gesetzl. USt
Teilnehmer-Gebühr

220 € zzgl. gesetzl. USt
für Teilnehmer unserer Steuerberater-Arbeitskreise, sowie deren Partner und Mitarbeiter

Teilnahme für: Steuerberater

Immer auf dem Laufenden:
Unser kostenloser Newsletter

Verlieren Sie nicht den steuerlichen Überblick und informieren sich über unser aktuelles Seminarangebot.

Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung jederzeit, per E-Mail an info(at)info-steuerseminar.de, widerrufen.

Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Monaten gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Hinweis: Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.

Grundlagen zur Bewertung von Grundstücken Bewertungsrecht

Die steuerliche Immobilienbewertung für Zwecke der Erbschaft-/Schenkungsteuer richtet sich zwingend nach den Regelungen des Bewertungsgesetzes.

Allerdings hat der Steuerzahler die Möglichkeit, den niedrigeren gemeinen Wert durch ein fundiertes Sachverständigengutachten nachzuweisen.

Das Seminar erläutert anschaulich, welche Regelungen im Rahmen der steuerlichen Immobilienbewertung maßgebend sind. Das Sachwertverfahrenist zum 01.01.2016 vollständig angepasst worden. Seitdem sind neue Regelherstellungskosten maßgebend. Zudem gilt eine Bindung an den Baupreisindex. Die Regelungen werden zwischenzeitlich von den Erbschaftsteuer-Richtlinien 2019 erläutert und im aktuellen BMF-Handbuch 20200 dargestellt. Die konkreten Einflussmöglichkeiten eines Sachverständigen-Gutachtens werden aufgezeigt, damit die letztlich "richtige" Steuer festgesetzt werden kann. Die Finanzverwaltung hat die bisher einschränkende Rechtsprechung des BFH abgelehnt. Der Gesetzgeber hat entsprechend reagiert, so dass auch zertifizierte Sachverständige den Nachweis führen können.

SEMINARINHALT:

1. Umfang des Grundvermögens
2. Bewertung von unbebauten Grundstücken

  • Bodenrichtwerte der Gutachterausschüsse
  • Geschossflächenzahl
  • Abweichende Grundstücksgröße

3. Vergleichspreisverfahren

  • Maßgeblichkeit von Vergleichsfaktoren
  • Bedeutung eines einzelnen Kaufpreises

4. Ertragswertverfahren

  • Ermittlung des Gebäudeertragswerts
  • Kapitalisierung des Gebäudereinertrags einschl. BFH-Rechtsprechung zum Liegenschaftszins

5. Aktuelles Sachwertverfahren

  • Ermittlung des Gebäudesachwerts
  • Alterswertminderung
  • Ansatz eines Mindestwert-Restwerts
  • Jährliche Baupreisindizes • Brutto-Grundfläche

6. Nachweis eines niedrigeren Grundbesitzwerts

  • Kriterienkatalog zur Prüfung eines Sachverständigengutachtens einschl. BFH-Rechtsprechung zur Qualifikation
  • Kaufpreis als Nachweis
  • Nachträglicher Kaufpreis als Nachweis des niedrigeren gemeinen Werts
  • Kaufpreis versus Gutachten

7. Gesonderte Feststellung von Grundbesitzwerten nach § 151 BewG

Immer auf dem Laufenden:
Unser kostenloser Newsletter

Verlieren Sie nicht den steuerlichen Überblick und informieren sich über unser aktuelles Seminarangebot.

Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden oder Ihre Einwilligung jederzeit, per E-Mail an info(at)info-steuerseminar.de, widerrufen.

Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Monaten gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Hinweis: Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.